26.10.2019 – Großübung ICE Tunnel

In der Nacht vom 26.10.2019 auf den 27.10.2019 haben wir im Rheingau-Taunus-Kreis eine Großübung am und im ICE-Tunnel zwischen Niedernhausen und Idstein durchgeführt. Einsatzstichwort „brennt ICE im Tunnel“.


Der 1. Betreuungszug des Rheingau Taunus Kreises war hier gemäß Alarmplan eingebunden.
Unsere Aufgabe war es die Verpflegungsstellen für jeden der 7 Einsatzabschnitte aufzubauen und die Einsatzkräfte, Beobachter, Verletzendarsteller, Bahnmitarbeiter, Techniker und viele andere Mitwirkende mit Heiß- und Kaltgetränken, sowie mit Lebensmitteln zu versorgen.
Weiterhin wurde auf dem Autobahnparkplatz Theißtal ein Betreuungsplatz mit unserem Aufblasbares Rettungszelt eingerichtet. Hier wurde die technische Einsatzleitung versorgt.
Da es sich um eine geplante Übung handelte und eine Versorgung zum Start der Übung gewährleistet sein sollte, begann unser Tag bereits vor der Alarmierung mit den Vorbereitungen.
Beladen der Fahrzeuge, Einteilung der Teams und natürlich das Zubereiten der Heißgetränke – 200 Liter Kaffee und 100 Liter Tee.
Hierzu lief die Feldküche bereits um kurz nach 18 Uhr auf voller Leistung.
Übungsende war dann gegen 4:30 Uhr (Winterzeit).
Der Versorgungseinsatz wurde gemeinsam mit dem 2. Betreuungszug aus dem Rheingau durchgeführt.

Vielen Dank an alle Beteiligten für die kameradschaftliche und professionelle Zusammenarbeit.