2015

09.05.15 – Neuer Stromanhänger

Am Samstagvormittag konnten mehrere Betreuungszüge die neuen Stromanhänger des Landes Hessen entgegennehmen.
Hierunter auch der 1. Betreuungszug des Rheingau-Taunus-Kreises, der durch den ASB Taunusstein / Niedernhausen gestellt wird.

Mehrere Helfer machten sich schon früh morgens auf den Weg um beid er offizielen Übergabe dabei zu sein.
Vorort wurden diese auch von der Herstellerfirma AVS in das Aggregat und die verladene Austattung eingewiesen.

 

ddckjgj1sdaHL4vflo7hQz3OopGUR82hlhPl6JQRCec,cEfv3DWrHCJnx9zy__e6umZc-FwAfqSObzC3u19Phz4pf0GGa6jSwWhWE62jFeWDdj2pPRDA3I6Z34PiPVDvmw

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle 52 hessische Betreuungszüge werden mit einem solchen mobilen Stromaggregat ausgestattet.
Mit dem Stromerzeugeranhänger sollen zukünftig Betreuungsstellen mit Energie versorgt werden, falls es zu einem längerandauernden großflächigen Stromausfall kommen sollte.

Daten:

Hersteller: AVS Aggregatebau GmbH
Modell: DW 60 DE 15 M15HH-FLA

Länge/Breite/Höhe: 5800/2400/2700mm
Watfähigkeit: 300mm
Leergewicht: 2980kg
Zul. Gesamtgewicht: 3000kg

Ausstattung:

  • Pneumatischer Lichtmast mit Fernbedienung mit
    • 2x 1500W Halogenscheinwerfer
    • 2x 400W HQI-Metalldampflampen
  • 2 Unterlegkeile
  • Ersatzrad mit Zubehör
  • Fremdeinspeiskabel
  • 6kg Pulverfeuerlöscher
  • LED-Umfeldbeleuchtung

Geräteraum G1:

  • Teleskopleiter
  • Stativ
  • Flex Aldebaran 360°

Zubehörbox 1/1

  • 2 Elektrikerhandschuhe
  • 2 Störlichtbogen-Schutzhandschuhe
  • Elekrikerhelm
  • 3 Isolier-Abdecktuch

Zubehörbox 1/2

  • 40mm LKW-Zugöse
  • Diebstahlschutz d. Anhängerkupplung
  • Steckverbindung 12V 3-polig 24V 15-polig
  • Rolle Flatterband
  • Bordwerkzeugsatz

Zubehörbox 1/3

  • Messgerät zur Prüfung von elektr. Betriebsmitteln n. BGV A3
  • Messgerät zur Prüfung von elektr. Anlagen n. VDE0100
  • Digitales Multimeter CAT IV 600V
  • Digitales Zangenamperemeter CAT IV 600V
  • Abgreifklemmenset
  • IR-Thermometer

Zubehörbox 1/4

  • 20m Leitung IP67
  • 2 Leitungsroller
  • 2kg CO2-Feuerlöscher

Geräteraum G2:

Zubehörbox 2/5

  • 4 Unterlegplatten
  • 100 Kabelbinder

Zubehörbox 2/6

  • 3 Phasenwender
  • 2 Verteiler
  • 10m Anschlusskabel
  • NATO Fremdstartkabel

Zubehörbox 2/7

  • 10 Erdspieße
  • Fäustel 2.000g

Zubehörbox 2/8

  • Erdungskabel

Zubehörbox 2/9

  • Gehörschutz
  • div. farbige Klebebänder
  • 5 Isolierbandrollen
  • div. Sicherungen
  • 5 Vorhängeschlösser
  • Ersatzleuchtmittel 400W
  • Ersatzleuchtmittel 1500W
  • Bordwerkzeugsatz für Stromerzeuger

Zubehörbox 2/10

  • 2 20m Kabel IP67

Geräteraum G3:

  • 4 Leitungsroller
  • Elektrowerkzeug

Geräteraum G4:

  • 4 Verkehrsleitkegel
  • 20l Kraftstoffkanister
  • 2kg CO2-Feuerlöscher

Geräteraum GR/ Schaltanlagenraum:

  • 3 Kabelbrücken
  • 10 Erdspieße
  • Erdungsstab
  • 4 Stützen
  • 2 Handlampen Adalit L3000-L
  • Warnleuchte

 

Das Fahrzeug ist mittels Ösen Kran- und luftverlastbar.

 

 

24.06.15 – Tal Total 2015

 

Am 24.06.2015 fand die jährliche Großveranstaltung „Tal ToTal“ im Rheingau statt. Bei dieser Veranstaltung wird auf Hessischer Seite die B42 von Rüdesheim am Rhein bis an die Landesgrenze für den normalen Verkehr gesperrt und darf nur von Fahrrad und Inlinefahrern befahren werden. In Rheinland-Pfalz geht diese Sperrung noch weiter bis nach Lahnstein. Auch die andere Rhein Seite ist von Bingen bis Stolzenfels für den normalen Verkehr gesperrt.

Den Sanitätsdienst für den Abschnitt Rüdesheim bis Lorchhausen teilen sich das DRK Rheingau und der ASB Wiesbaden-Rheingau-Taunus. Die Helfen kommen hierbei vom ASB-Betreuungszug Rheingau-Taunus, den ASB-Betreuungszug und ASB-Sanitätszug Wiesbaden und Rettungsdienstmitarbeitern der Rettungswachen Niedernhausen und Taunusstein. Dieses Jahr zum ersten mal dabei war die ASB eigene Kradstaffel mit zwei Motorräder.

Dabei besetzt der ASB die Unhilfsstellen Campingplatz Suleika, Einfahrt Bächergrund, Lorch und Lorchhausen. Zusätzlich stellt der ASB einen ELW (Einsatzleitwagen) für die TEL (Technische Einsatzleitung), die in diesem Jahr von einem Funker des ASB’s und einem des DRK`s besetzt wurde. An den Sanitätsstationen Lorchhausen und Campingplatz Suleika stand jeweils ein RTW und in Lorch noch ein NEF für Transporte und schwere Notfälle.

Glücklicherweise gab es für uns an diesem Tag, außer ein paar kleinere Pflaster, nichts zu tun.

Dennoch war es mal wieder schön  alle Kollegen wiederzusehen und es hat uns wie jedes Jahr viel Spaß gemacht.

 

@K. Wagner